Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Zahl der Drogentoten in Stuttgart stark gesunken

Juni 27, 2012 · redaktion · Kein Kommentar

Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Drogen in Stuttgart ist im letzten Jahr wieder deutlich gesunken. Es gab sieben Tote. Im Jahr 2010 starben in Stuttgart 17 Menschen aufgrund ihres Drogenkonsums. Damit sank die Zahl auf das bisher niedrigste Niveau seit dem Jahr 1988. Landesweit fiel die Zahl der Drogentoten ebenfalls um 18 Prozent.

Als Todesursache wurde in der Mehrzahl der Fälle ein Konsum von mehreren Substanzen festgestellt. Der Altersdurchschnitt bei den männlichen Toten lag bei 40 Jahren.

Die Bürgermeisterin für Soziales, Jugend und Gesundheit, Isabel Fezer, hat in der Sitzung des Sozial- und Gesundheitsausschusses am Montag, 25. Juni, über die Klientenstruktur der ambulanten Suchthilfe und die Leistungen der Stuttgarter Träger in den Bereichen Prävention, Beratung, Betreuung und Behandlung berichtet.

Mit 642 Veranstaltungen und Beratungen erreichten die Fachkräfte der Suchtprävention im letzten Jahr über 12 000 Personen. Die Hälfte der Veranstaltungen wurde dabei in und mit Stuttgarter Schulen durchgeführt. Inhaltlicher Schwerpunkt war der Umgang mit Alkohol in Verbindung mit Angeboten der allgemeinen Lebenskompetenzförderung.

Über 4000 Menschen mit einer Suchtproblematik und deren Angehörige wurden im vergangenen Jahr von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ambulanten Suchthilfe betreut. Wie in den Vorjahren ging es bei der Mehrzahl der Betreuungen um eine Alkoholproblematik (47 Prozent). 31 Prozent der Betreuungen erfolgten wegen eines illegalen Suchtmittelkonsums.

Die Anzahl der Beratungen im Bereich Essstörungen und Spielsucht sind auch im Jahr 2011 weiter angestiegen. Der Anstieg betrug in beiden Bereichen im Vergleich zum Vorjahr neun Prozent. Vom Gemeinderat wurden hierfür im Rahmen der letzten Haushaltsplanberatungen zusätzliche Stellen bewilligt.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20