Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Mirjam Pressler erzählt die Geschichte der Familie von Anne Frank

Juli 14, 2010 · redaktion · Kein Kommentar

Wohl nur wenige Menschen kennen das Leben der Anne Frank so genau wie die Autorin und Übersetzerin Mirjam Pressler. Am Donnerstag, 22. Juli, um 19.30 Uhr stellt sie in der Stadtbücherei im Wilhelmspalais ihr neues Buch „Grüße und Küsse an alle“ vor.
Basierend auf tausenden neu gefundener Briefe und Dokumente erzählt Mirjam Pressler die Geschichte von Aufstieg und Schicksal der Familie Anne Frank über drei Jahrhunderte. Wolfgang Niess, SWR, moderiert den Abend. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche ab zwölf Jahren und Erwachsene. Sie begleitet die internationale Wanderausstellung „Anne Frank – eine Geschichte für heute“, die bis 28. Juli in der kleinen Schalterhalle des Stuttgarter Hauptbahnhofs zu sehen ist.

Der letzte noch lebende Verwandte von Anne Frank ist ihr Cousin Buddy Elias. Seine Frau Gerti Elias entdeckte auf dem Dachboden des Elternhauses ihres Mannes zahllose Briefe, Dokumente und Fotos der Familie Frank. Mirjam Pressler hat daraus die so einzigartige wie exemplarische Geschichte der deutsch-jüdischen Familie Frank zusammengefügt, die sich liest wie ein großer Familienroman.

Die Geschichte der Anne Frank beschäftigt Mirjam Pressler seit langem: 1991 erschien bei S. Fischer ihre stark erweiterte Neuübersetzung der Tagebücher der Anne Frank. Und schon drei Jahre zuvor hatte sie die kritische Ausgabe der Tagebücher aus dem Niederländischen ins Deutsche übersetzt. Parallel zu dieser Arbeit las sie alles, was sie über Anne Frank finden konnte. Sie wollte – über den Zeitraum hinaus, den das Tagebuch umfasst – das ganze Leben des deutsch-jüdischen Mädchens kennenlernen, das mit knapp sechzehn Jahren ein Opfer der nationalsozialistischen Judenverfolgung geworden war.

Mirjam Pressler wurde 1940 in Darmstadt geboren. Sie studierte an der Akademie für bildende Künste in Frankfurt am Main und arbeitete danach in verschiedenen Berufen, unter anderem in einem Kibbuz in Israel. Seit 1979 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher, für die sie ebenso wie für ihre zahlreichen Übersetzungen vielfach ausgezeichnet wurde, darunter mehrfach mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis und 2008 mit dem Jane Scatcherd-Preis für ihre Übersetzungen aus dem Hebräischen.

Die Veranstaltung ist eine Zusammenarbeit mit dem Forum jüdischer Bildung und Kultur, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württemberg.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20