Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Stuttgart wird für Radfahrer noch attraktiver

Oktober 8, 2009 · redaktion · Kein Kommentar

Neckartal-Radweg zwischen Untertürkheim und Bad Cannstatt eingeweiht

Stuttgart. Der Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Matthias Hahn, und Technikbürgermeister Dirk Thürnau haben heute den Abschnitt des Neckartal-Radweges zwischen Untertürkheim und Bad Cannstatt eingeweiht. Aus diesem Anlass fuhren sie dort mit einem siebensitzigen Teamrad eine kleine Runde.
Bürgermeister Hahn: „Wir wollen noch mehr Menschen dazu motivieren, auf das Fahrrad umzusteigen. Unser Ziel bleibt, dass der Anteil der Radfahrer am Gesamtverkehr in Zukunft 20 Prozent beträgt. Dazu kann die Vollendung dieses Abschnitts beitragen, weil der Neckartal-Radweg für Freizeit- wie auch für Alltagsfahrer von großer Bedeutung ist.“

Der Radweg zwischen Daimlerbrücke und Stadtbad Untertürkheim wurde auf einem Kilometer neu hergestellt. Zweieinhalb Jahre wurde gebaut, um die Strecke auf dreieinhalb Meter zu verbreitern. Die Kosten belaufen sich auf 540.000 Euro, davon hat die Daimler AG 80.000 Euro übernommen. Zusätzlich trägt die Daimler AG die Kosten für den Umbau des Parkhauses.

Die Strecke ist für Radfahrer sicherer und attraktiver geworden, weil sie nahezu ohne Autokontakt benutzbar ist. Vor der Fertigstellung wurde der Radverkehr entlang der B10 und B14 geführt. Dieser Weg war teilweise nur einen Meter breit und durch Lärm und Abgase belastet.

Die Realisierung der Strecke war vor diverse Herausforderungen gestellt. Bürgermeister Thürnau: „Bedingt durch die sehr engen Verhältnisse musste teilweise mit viel konstruktivem Geschick um die Bäume herum gebaut werden. Ziel war auch, die Belange des Radverkehrs und die der Natur in Einklang zu halten.“ Beim Daimler-Parkhaus wurden die Außenwände des Parkhauses nach innen versetzt. „Hier hat der motorisierte Individualverkehr, also die parkenden Autos, den Radfahrern Platz gemacht“, so Bürgermeister Thürnau.

In Stuttgart entstehen pro Jahr auf rund vier bis sechs Kilometern neue Radwege. Mit Inbetriebnahme des Neckartal-Radweges sowie anderer Radwegemaßnahmen im Stadtgebiet, beispielsweise der Gehwegverbreiterung Jahnstraße in Degerloch oder dem Radweg entlang der Echterdinger Straße in Plieningen, ist das Hauptradroutennetz nun rund 140 Kilometer lang. Die Stadt fördert den Radverkehr derzeit mit rund einer Million Euro jährlich.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20