Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Michael Berrer und Dominik Meffert eröffnen das Hauptfeld des MercedesCup

Juli 13, 2009 · redaktion · Kein Kommentar

Am „Super Tuesday“ steigen auf dem Weissenhof deutsche „Tennis-Festspiele“

Stuttgart. Vor einer tollen Kulisse von 500 Zuschauern wurde am Sonntag auf dem EnBW-Court des Stuttgarter Weissenhofs im Beisein von Thomas Muster das Hauptfeld für den MercedesCup 2009 ausgelost. Muster, der den Sandplatz-Klassiker in den Jahren 1995 und 1996 gewonnen hat, erlebte dabei mit, wie Michael Berrer für den Auftakt der Österreicher Stefan Koubek zugelost wurde.

Berrer greift bereits am Montag in das Geschehen bei dem mit 450.000 Euro dotierten ATP-Turnier auf dem Killesberg ein. Der Stuttgarter, der im Vorjahr bei seinem Heimturnier das Viertelfinale erreicht hatte, bestreitet sein Erstrundenmatch gegen Koubek nicht vor 18.00 Uhr auf dem Centre Court. Bereits um 14.00 Uhr bekommt es auf dem EnBW-Court Dominik Meffert, der in der letzten Qualifikationsrunde den Franzosen Alexandre Sidorenko mit 6:4, 5:7, 6:4 bezwang, mit dem als Nummer vier gesetzten Rumänen Victor Hanescu (ATP-26) zu tun. Mit Nikolay Davydenko trifft die Nummer zwei des Turniers ebenfalls bereits am Montag (nicht vor 15.00 Uhr) auf den Spanier Ivan Navarro. Für Thomas Muster zählt der russische Weltranglisten-Elfte in diesem Jahr zum engsten Favoritenkreis: „Davydenko kann mit seinem Spielstil jedem Gegner gefährlich werden. Er hat das Zeug, um hier in Stuttgart zu gewinnen“, urteilte Muster.

Alle weiteren DTB-Asse und internationalen Stars sind dann am Dienstag beim MercedesCup zu sehen. So kommt es am „Super Tuesday“ zum württembergischen „Gipfeltreffen“ zwischen dem Stuttgarter Andreas Beck und dem Kornwestheimer Simon Greul. Der Bayreuther Philipp Petzschner fordert den topgesetzten Franzosen Gilles Simon (ATP-7), der sich am Sonntag bei zwei intensiven Trainingseinheiten bereits mit den Bedingungen auf dem Weissenhof vertraut gemacht hat.

Auf Nicolas Kiefer wartet am Dienstag bei seinem ersten Antreten beim MercedesCup nach zwölfjähriger Abwesenheit mit dem als Nummer drei gesetzten Tschechen Tomas Berdych (ATP-20) ein harter Brocken. Gleiches gilt für den Hamburger Mischa Zverev, der es mit dem spanischen Kitzbühel-Sieger Guillermo Garcia-Lopez (ATP-45) zu tun bekommt.

Die deutschen „Tennis-Festspiele“ komplettieren am „Super Tuesday“ der als Nummer fünf gesetzte Philipp Kohlschreiber, der gegen den Argentinier Diego Junqueira (ATP-91) als Favorit auf den Platz geht. Offen scheint hingegen der Ausgang der Partie zwischen Routinier Rainer Schüttler und dem Tschechen Ivo Minar (ATP-64).

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20