Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

„Hallo Kinder“ und „on board 2009 – Stuttgart surft in die Ferien“ vorgestellt – Ferienprogramm Stuttgart

Juni 16, 2009 · redaktion · Kein Kommentar

Die Bürgermeisterin für Soziales, Jugend und Gesundheit, Gabriele Müller-Trimbusch, hat heute das städtische Sommerferienprogramm für Kinder und Jugendliche vorgestellt. Das umfangreiche Programm „Hallo Kinder“ richtet sich an Sechs- bis Zwölfjährige. Es wird seit 1976 veranstaltet. Nach der erfolgreichen Premiere 2008 wird „on board 2009 – Stuttgart surft in die Ferien“ für Jugendliche bis 18 Jahre wieder in gleicher Form angeboten.
„Alle, die ihre Schulferien in Stuttgart verbringen, finden hier reichlich Gelegenheit zum Freizeitvergnügen“, so Bürgermeisterin Müller-Trimbusch. „Bei ‚Hallo Kinder‘ können sie zum Beispiel vielerlei Experimente durchführen oder auch eine Nacht in der Wilhelma verbringen. Das Programm ‚on board 2009‘ bietet Jugendlichen über 100 Möglichkeiten, aktiv zu werden.“

Spannende Angebote bei „Hallo Kinder“
Dieses Jahr haben die Verantwortlichen wieder ein spannendes Programm zusammengestellt, auch einige neue Führungen sind bei „Hallo Kinder“ im Angebot. So besteht am Dienstag, 11. August, die Möglichkeit, das Porsche Museum zu besichtigen. Für Donnerstag, 13. August, ist ein Besuch auf dem Großmarkt in Stuttgart Wangen geplant. Am frühen Morgen erleben die Kinder, wie LKW abgeladen werden und Händler um die besten Preise feilschen. Bei einem Besuch des Amtsgerichts Bad Cannstatt lernen Kinder zwischen acht und zwölf Jahren, wie ein Strafverfahren abläuft oder Richter arbeiten. Die Führungen finden am Freitag, 7., und am Freitag, 14. August, statt.
Technikbegeisterte Kinder kommen am Freitag, 7. August, auf ihre Kosten: Ihnen wird dann eine Schnellzug-Dampflok aus dem Jahr 1940 gezeigt. Am Dienstag, 18. August, wird Kindern der Alltag in einer Tierarztpraxis näher gebracht. Von Mittwoch, 19. August, bis Freitag, 21. August, erfahren Acht- bis Zwölfjährige auf der Jugendfarm Süd, wie eine Taschenlampe gebaut oder wie Wasser ohne Topf und Herd zum Kochen gebracht wird.
Anmeldung für die einzelnen Programmpunkte ist erbeten unter Telefon 0711/216-3195.


Feste zum Beginn und Ende der Ferien
Klassiker im Kinderferienprogramm sind das Badefest im Höhenfreibad Killesberg und das Kinderfest im Unteren Schlossgarten, die überwiegend in Kooperation mit zahlreichen Aktivspielplätzen, Jugendfarmen und den Spielmobilen „Mobifant“ organisiert und veranstaltet werden.
Das Badefest findet zu Ferienbeginn am Freitag, 31.Juli, statt. Es steht unter dem Motto: „Sommer, Spiel und WasserSpaß“. Im Höhenfreibad Killesberg können Kinder ab sechs Jahren Schatzkisten basteln, nach Perlen tauchen oder sich auf der Wiese im Kistenklettern versuchen. Der Clown Otsch sorgt für gute Laune. Das Fest findet bei schlechtem Wetter in und vor den Umkleidekabinen statt.
„Manege frei für eure Zirkussensationen“ lautet das Motto des diesjährigen Ferienabschlussfests am Mittwoch, 9. September, von 12 bis 17 Uhr. Im Unteren Schlossgarten zwischen Jugendverkehrsschule und Spielhaus gibt es Gelegenheit, in die bunte Zirkuswelt einzutauchen, zu jonglieren oder bei der Bodenakrobatik verschiedene Zirkuskünste auszuprobieren.

Ferienreporter sind unterwegs
In diesem Jahr werden sich zum zweiten Mal Ferienreporter auf den Weg machen und die Veranstaltungen im „Hallo Kinder“-Ferienprogramm auf den Prüfstand stellen. Zunächst bekommen die Kinder zwischen zwölf und 14 Jahren in einem Workshop das Handwerkzeug eines Reporters vermittelt. Ausgerüstet mit Stift, Zettel, Fotokamera und Neugier sammeln sie dann ihre Eindrücke. Die Ferienreporter nehmen selbst an Aktionen teil und interviewen anschließend Teilnehmer und Veranstalter. Ihre Berichte liefern auch Auskunft, welche Qualität die Veranstaltungen für Kinder haben. Angehende Ferienreporter werden gebeten, sich unter 0711/216-7493 anzumelden.

KinderRechteWahl in Stuttgart
Die Vereinten Nationen verabschiedeten 1989 die so genannte Kinderrechtskonvention. Der 20. Jahrestag ist Anlass, die Kinderrechte auch in der „Hallo Kinder“ Broschüre zu thematisieren und zu fragen, welches Recht den Stuttgarter Kindern am Wichtigsten ist. Alle Kinder sind daher eingeladen, an einer KinderRechteWahl teilzunehmen. Gewählt werden kann ab sofort bis zum Ende der Sommerferien. Dies soll Eltern oder Pädagog/innen anregen, mit ihren oder den ihnen anvertrauten Kindern über die Kinderrechte zu sprechen.
Dem Ferienheft ist eine Wahlkarte zum Abtrennen beigefügt. Am Schluss des Heftes finden sich übersichtliche Informationen zu den Kinderrechten. Die Artikel des Übereinkommens der Vereinten Nationen wurden in zehn Rechte verpackt, die sich im Alltag der Kinder am stärksten widerspiegeln. Zum Weltkindertag am 20. September wird das Ergebnis der Wahl bekannt gegeben, das in die Arbeit des Jugendamts einfließen soll.
Das Jugendamt hält weitere Informationen und Materialien zum Thema bereit. Die Ansprechpartner sind erreichbar unter Telefon 0711/216-3842 oder 0711/216-7496.
Jugendprogramm „on board 2009“
Im Rahmen des Jugendferienprogramms „on board 2009 – Stuttgart surft in die Ferien“ stehen Jugendlichen von 13 bis 18 Jahren Möglichkeiten aus den Bereichen „In Stuttgart“, „Kreatives“, „Medien & Co.“, „Sport“, „Ausflüge“ und „Verschiedenes“ zur Auswahl. Diese sind jeweils für die Altersgruppen „über 12jährige“, „über 14jährige“ und „bis 18jährige“ konzipiert.
Zahlreiche Einrichtungen, Vereine und Institutionen haben attraktive Kurse, Workshops und Ausflüge organisiert. Der Schwerpunkt liegt dieses Jahr bei den Sportkursen. Neben Tennis oder Fußball finden sich auch Trendsportarten wie Slacklining oder Lacrosse im Programm.
Zusammengestellt und herausgegeben haben das Jugendferienprogramm die Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft und die Dienststelle Kinderförderung und Jugendschutz im Jugendamt Stuttgart. Erschienen ist es in Zusammenarbeit mit dem yaez Verlag als Sonderbeilage in der Juni-Ausgabe der kostenlosen Jugendzeitung „yaez“.
Darüber hinaus wird die Broschüre „on board“ ab Ende Juni in allen Stuttgarter Kinder- und Jugendeinrichtungen und den Bezirksämtern ausliegen. Informationen sind im Internet unter www.jugendhaus.net oder www.stuttgart.de/onboard zu finden.

Kosten und Ansprechpartner des Ferienprogramms
Für das Sommerferienprogramm gibt die Stadt insgesamt etwa 145.000 Euro aus. Davon kommen 6.000 Euro der Ausrichtung von „on board 2009“ zu Gute, die Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft zahlt hierfür ebenfalls 6.000 Euro. Weitere Kostenpunkte sind Ferienhelfer, Projekte, Feste, Workshops, Zuschüsse, Material sowie die Herstellung des Heftes „Hallo Kinder“, das in einer Auflage von 33.000 Stück erscheint. Erhältlich ist es an Schulen und bei vielen anderen öffentlichen Einrichtungen wie Büchereien, Kindertreffs, Schwimmbädern oder Museen. Alle Angebote, Bilder und Aktuelles von den Veranstaltungen stehen auch im Internet unter www.stuttgart.de/kinderferienprogramm.

Für weitere Fragen und Informationen rund um „Hallo Kinder“ stehen Petra Sigle, Telefon 0711/216-6413, Heike Simmerlein, Telefon 0711/216-75 03 und Ulrike Kieninger, Telefon 0711/216-7496 zur Verfügung. Sie sind Mitarbeiterinnen der Dienststelle „Kinderförderung und Jugendschutz“ des Stuttgarter Jugendamts und verantworten die Planung, Vorbereitung und Durchführung der Angebote des Jugendamts, sowie die Herausgabe des Programmhefts „Hallo Kinder“.
Ansprechpartner für „on board“ sind die Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft, Telefon 0711/2 37 28 0 und die Dienststelle Kinderförderung und Jugendschutz im Jugendamt, Telefon 0711/216-3195.

www.stuttgart.de/kinderferienprogramm
www.stuttgart.de/onboard
www.jugendhaus.net

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20