Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Großes Museumsfest und Schlaitdorfer Tag im Freilichtmuseum Beuren

Juni 15, 2009 · redaktion · Kein Kommentar

Am Sonntag, dem 21. Juni, gibt es das große Museumsfest im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren, veranstaltet vom Förderverein des Freilichtmuseums. Dessen Mitglieder haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

„Wir konnten wieder viele Vereinsmitglieder gewinnen, die uns in und um die alten Gemäuer ihr traditionelles Handwerk zeigen werden“, freut sich der Vereinsvorsitzende Wolfgang Maier. Bereichert wird das diesjährige Museumsfest durch das Engagement der Gemeinde Schlaitdorf mit zahlreichen Programmbeiträgen. „Ich empfinde es als ein gutes Zeichen der Verbundenheit, wenn eine ehemalige Standortgemeinde sich im Museum mit eigenen Beiträgen engagiert“, betonte Heinz Eininger. Aus Schlaitdorf stammt der mehr als 200 Jahre alte Schafstall, der nun seit zehn Jahren im Museumsdorf seinen Platz hat.

Der Tag im Museumsdorf beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst zum Jubiläum im Schafstall den u.a. Posaunen- und Kirchenchor sowie der Kindergarten von Schlaitdorf mit gestalten. Gegen 11 Uhr begrüßen Landrat Heinz Eininger, Bürgermeister Dietmar Edelmann aus Schlaitdorf und Museumsleiterin Steffi Cornelius alle Besucherinnen und Besucher. Hinein geht es dann anschaulich in die Welt traditionellen Handwerks.

So werden beispielsweise von der Schafhaltergemeinschaft Schlaitdorf gegen 12 Uhr Schafe geschoren, Schlaitdorfer Schulkinder inszenieren symbolisch den Umzug des Schafstalls gegen 13 Uhr. Die Musikfreunde Schlaitdorf unterhalten um 15 Uhr die Gäste. Parallel dazu finden ab 11 Uhr bis 17 Uhr handwerkliche Vorführungen der Mitglieder des Fördervereins statt.

Zimmerleute behauen mit dem Breitbeil Holzbalken, der Schindelmacher stellt mit einer kleinen Maschine Holzschindeln her und ein Drechsler zeigt an der Drechselbank seine Fähigkeiten. Der Steinmetz stellt einen Kilometerstein her, mit Feuer und Eisen arbeitet der Schmied an seiner mobilen Feldesse. An der Drechselbank zeigt der Drechsler sein Können. Über die handwerkliche Technik des Lehmbaus lässt sich beim Museumsfest ebenso etwas erfahren. Am Kalkofen kann man verfolgen, wie Kalk gebrannt und gelöscht wird. Nicht zu vergessen das Backteam des Fördervereins, dass in einem alten Backhaus leckere Backwaren, süß und salzig, herstellt und das Lädle-Team, das in einem originalgetreu wieder aufgebauten Kolonialwarenladen Nostalgisches und Nützliches feil bietet.

Leiser geht es zu, wo traditionsreiche Handarbeiten wie das Sticken, Klöppeln, Stricken mit Industrie- oder Haushaltsstrickmaschine, das Nähen und Flicken, das Spinnen am Spinnrad oder das Weben vorgeführt werden oder aber wenn am Bienenwagen ein Imker viel Wissenswertes um Bienen und Honig erklärt. In der Kugelmühle Neidlingen hergestellte Murmeln und Kugeln werden gezeigt. Zu den Mitmachangeboten für Kinder zählen das Herstellen kleiner Lehmziegel, das Kerzenfärben oder das Tongefäße töpfern.

Weil gerade im Museumsdorf ein altes Gebäude wieder aufgebaut wird und hierbei zum Teil auch alte Handwerkstechniken zum Einsatz kommen, wird eine Filmdokumentation mit dem Titel „Das Aichelauer Bauernhaus kommt ins Freilichtmuseum“ gezeigt und es gibt um 11:30 Uhr eine Führung zum Bauernhaus und dem Wiederaufbau. Der Förderverein des Freilichtmuseums, das Amt für Geoinformation und Vermessung des Landkreises und die Panorama Therme Beuren sind mit Infoständen vertreten. Im Schafstall stellt der Tier- und Landschaftsmaler Heinz Börner seine Schafbilder aus und in einer kleinen Fotoschau zeigt Roger Speier alte und neue Bilder aus Schlaitdorf.

Das komplette Programm zum Museumsfest des Fördervereins und zum Schlaitdorfer Tag gibt es auf einem Flyer an der Museumskasse. Es kann auch kostenlos bei der Museumsverwaltung unter Telefon 0 70 25/9 11 90-0 angefordert oder auf der Homepage des Freilichtmuseums unter www.freilichtmuseum-beuren.de nachgelesen werden kann.

Das Freilichtmuseum Beuren, In den Herbstwiesen, 72660 Beu-ren (Landkreis Esslingen), ist während der Museumssaison bis 1. November täglich außer montags von 9 Uhr bis 18 Uhr ge-öffnet.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20