Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Bei Klimaschutz und Kostenbewusstsein sind Stuttgarter Firmen weiter Erfolgreich – Stuttgart Natur Umwelt

September 27, 2008 · redaktion · Kein Kommentar

Umweltministerin Tanja Gönner und Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster haben am Freitag im Stuttgarter Rathaus den dreizehn erfolgreichen Teilnehmern der zweiten ECOfit-Projektrunde in Stuttgart die Urkunden überreicht.

Die Stuttgarter Firmen haben in den vergangenen Monaten an dem ECOfit-Projekt teilgenommen und setzen dabei umfassende Programme zur Verbesserung der betrieblichen Umweltleistungen um.

ECOfit ist ein Förderprogramm des Landes im betrieblichen Umweltschutz. Es wird in Kooperation zwischen dem Umweltministerium und dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft (RKW Baden-Württemberg) angeboten. Das Programm umfasst drei Teile: eine Serie von Workshops für Unternehmen zu verschiedenen Themen des betrieblichen Umweltschutzes, eine individuelle zweitägige Umweltschutzberatung durch erfahrene Fachleute und eine Betriebsbegehung durch eine unabhängige Kommission. Für die Teilnahme am Programm erhalten die Unternehmen eine Urkunde.

Einsparungen von 1,3 Mio. Kilowattstunden Strom, 280.750 Kilowattstunden Wärmeenergie und 9.082 Liter Kraftstoff lauten die zusammengefassten Ergebnisse der Betriebe. Umgerechnet sind dies 818.679 Kilogramm weniger Kohlendioxid. Weiter verringerte sich die Abfallmenge um 95.400 Kilogramm und der Wasserverbrauch um 3.628.000 Liter. An finanziellen Einsparungen ergeben sich umgerechnet 283.000 Euro pro Jahr.

„Gerade in Zeiten steigender Energiepreise ist es entscheidend, vorausschauende und langfristige Strategien zur Reduzierung des Energieverbrauchs zu entwickeln und geeignete Maßnahmen umzusetzen“, so Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster. „Die Stuttgarter Industrieunternehmen, Dienstleistungsbetriebe und Handwerker sind wichtige Verbündete auf dem Weg zu einer energieeffizienten Stadt.“

In acht Workshops und vier Beratungsterminen vor Ort wurden die Betriebe im Laufe eines Jahres durch Fachleute der Beratungsgesellschaft Arqum in allen umweltrelevanten Themen geschult.

Den Teilnehmern wurde individuell aufgezeigt, in welchen Bereichen Verbesserungsmöglichkeiten hinsichtlich Rechtsicherheit, Kostensenkung und Umweltentlastung bestehen. Gefördert wird das Programm vom Umweltministerium des Landes Baden-Württemberg.

Bei der Ausarbeitung der Maßnahmen wird stets auf die Wirtschaftlichkeit geachtet. So spart die Bauknecht GmbH durch die Optimierung der Heizungsanlage pro Jahr 3.000 Euro ein. Die Investitionen hierfür belaufen sich auf 550 Euro, die Einsparung an Wärmeenergie liegt bei 60.000 Kilowattstunden oder 11,8 Tonnen Kohlendioxid. Die Stuttgarter Volksbank verringert zukünftig ihren Kohlendioxidausstoß durch ein Fahrertraining und die Einsparung von 2.000 Liter Kraftstoff um ca. 5 Tonnen bei gleichzeitiger Kostenreduzierung von 3.000 Euro. Die Hallesche Krankenversicherung vermindert ihren Stromverbrauch um mehr als 14.000 Kilowattstunden pro Jahr durch geänderte Schaltzeiten der Lüftungsanlage. Der Aufwand beläuft sich auf 0 Euro, die Einsparungen auf 2.000 Euro.

Insgesamt beträgt das Investitionsvolumen aller beschriebenen Maßnahmen 492.270 Euro. Den einmaligen Investitionen stehen jährliche Kosteneinsparungen von 283.463 Euro gegenüber. „Für alle Teilnehmer hat sich die Arbeit damit auf jeden Fall gelohnt“, so OB Schuster.

Am ECOfit Förderprogramm nahmen in Stuttgart folgende Unternehmen teil:

Bauknecht Hausgeräte GmbH
Bürkle & Schöck KG
Celesio AG
Debitel AG
Deutscher Sparkassenverlag GmbH
E. Breuninger GmbH & Co KG
Firnhaber natürlich wohnen GmbH
Hallesche Krankenversicherung
Hotel Unger
Kölle-Zoo Management Service GmbH
Offizin Chr. Scheufele GmbH + Co KG, Druckerei
Stuttgarter Volksbank AG
wtv Württemberger Telefonbuchverlag GmbH + Co KG
Aus der vorausgegangenen Runde ist ein Netzwerk aus sechs Firmen hervorgegangen, das sich regelmäßig trifft und über aktuelle Entwicklungen im betrieblichen Umweltschutz austauscht.

Für die nächste Projektrunde, die voraussichtlich im Oktober beginnt, liegen bereits die ersten Anmeldungen vor. Firmen, die Interesse an einer Teilnahme haben, können sich beim Amt für Umweltschutz, Peter Bühle, Telefon 216-7118, melden. Dort gibt es auch weitergehende Informationen zu ECOfit.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20