Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Programmbuch „lauschen & lesen“ zur Großen Reihe der Stuttgarter Philharmoniker vorgestellt

September 24, 2008 · musikfreund · Kein Kommentar

„Lauschen und lesen“ lautet das Thema, das die für die Große Reihe ihrer Konzerte in dieser Saison gewählt haben. Dazu ist jetzt ein Programmbuch erschienen.

Die Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport, Dr. Susanne Eisenmann, hat zusammen mit dem Intendant der Stuttgarter Philharmoniker, Dr. Michael Stille, Chefdirigent Gabriel Feltz, sowie der Leiterin der Stadtbücherei Stuttgart, Ingrid Bussmann, und der Journalistin Irene Ferchl das Buch am Dienstag, 23. September, vorgestellt.

Die Stuttgarter Philharmoniker veranstalten in der Saison 2008/2009 im Rahmen ihrer „Großen Reihe“ neun Sinfoniekonzerte, die sich auf literarische Werke beziehen. Parallel dazu finden in der Stadtbücherei, im Literaturhaus Stuttgart und im Gustav-Siegle-Haus Lesungen, Vorträge und szenische Abende statt.

Das Programmbuch „lauschen & lesen“ enthält Originalbeiträge und Textauszüge, die Informationen über die Schriftsteller und ihre Zeit liefern, die Werke charakterisieren und ihre Bedeutung für die musikalische Bearbeitung erklären. Den einleitenden Essay über Literatur und Musik hat Uwe Schweikert verfasst. Zu allen Musikstücken der neun Konzerte gibt es ausführliche Erläuterungen sowie Äußerungen von Komponisten.

Rüdiger Safranski erzählt von E.T.A. Hoffmanns Oper „Undine“, Rolf Vollmann die dramatische Handlung von Shakespeares „Macbeth“. Klaus Reichert beschreibt Geheimnis und Zauber des „Hohenliedes“, Jürgen Ritte stöbert in der Bibliothek von Marcel Proust. Die Stadt Venedig mit ihren vielfältigen literarisch-musikalischen Beziehungen durchstreift Susanne Fritz, Heinrich Steinfest folgt Ödon von Horváths Spuren in seinen „Geschichten aus dem Wiener Wald“. Mit den Geheimnissen der „Märchen aus Tausendundeiner Nacht“ beschäftigen sich Rafik Schami, Claudia Ott und Joachim Kalka. Durs Grünbeins brandneue Version des „Daphne“-Mythos kann der Leser mit den Versen von Ovid vergleichen, neben dem 39. Kapitel des Romans „Das Parfum“ kann man das kulturhistorische Vorbild von Patrick Süskind, die „Geschichte des Geruchs“ von Alain Corbin, kennenlernen.

Alle neun Konzertprogramme werden ausführlich kommentiert von Albrecht Dürr, Sebastian Urmoneit, Harald Hodeige, Jürgen Ostmann, Matthias Nassauer und Michael Stille. Die Biographien sämtlicher musikalischer Mitwirkender runden das Buch ab.

Das Buch zur Musik „lauschen & lesen“, herausgegeben von den Stuttgarter Philharmonikern in Zusammenarbeit mit der Stabsabteilung Kommunikation der Landeshauptstadt, enthält 250 Seiten mit vielen Fotografien und Illustrationen. Es ist für 10 Euro bei den Stuttgarter Philharmonikern, in der Stadtbücherei im Wilhelmspalais und bei der Kulturgemeinschaft erhältlich.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20