Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Da Vinci Projekt – Karlsplatz Stuttgart

September 18, 2008 · redaktion · Kein Kommentar

Breuninger und Land stellen Architekturmodell zum Da Vinci Projekt am Karlsplatz vor – Städtebauliche Qualität steht im Vordergrund.

Breuninger-Chef Willem G. van Agtmael stellte heute gemeinsam mit dem international renommierten Architekten Prof. Ben van Berkel und Dr. Gisela Meister-Scheufelen vom Finanzministerium im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster, Baubürgermeister Matthias Hahn und Vertretern der Fraktionen des Stuttgarter Gemeinderats erste architektonische Machbarkeitsstudien zum Da Vinci-Projekt am Karlsplatz vor. van Agtmael erläuterte die gemeinsamen Planungen, die auf dem Gelände des jetzigen Innenministeriums, des ehemaligen Hotels Silber und auf den Breuninger-Grundstücken zwischen Markthalle und Hauptstätter Straße umgesetzt werden sollen. Diese Planungen umfassen Flächen für Handel und Gastronomie, ein 5-Sterne-Hotel sowie die Nutzung für Ministerien.

Die Fraktionen begrüßten die Gelegenheit zum konstruktiven Dialog und sprachen Ben van Berkel ihre Anerkennung für den hohen Qualitätsanspruch seines Architekturmodells aus. Oberbürgermeister Dr. Schuster unterstrich, wie wichtig es ist, bei einem so zentralen städtebaulichen Projekt alle Beteiligten frühzeitig einzubeziehen und betonte vor allem die Bedeutung der Aufwertung des innerstädtischen Gebietes.

van Agtmael stellte heraus, dass ihm in dieser zentralen Lage die hohe städtebauliche Qualität ein besonderes Anliegen ist. „Ich wünsche mir, dass hier im Herzen der Stadt in Zukunft das Leben pulsiert.“ Architekt Ben van Berkel erläuterte seinen städteplanerischen Ansatz und die von ihm angedachte hochwertige Architektur im Kontext mit den umliegenden Gebäuden.

Dr. Gisela Meister-Scheufelen unterstrich für das Land, den begonnenen Dialog zügig fortführen zu wollen. Die Gemeinderäte werden auch in das geplante Architekturverfahren aktiv einbezogen. Willem G. van Agtmael und Ben van Berkel sagten zu, noch detaillierter darzustellen, wie die geplanten Nutzungen in den Modellflächen untergebracht werden können. Auf dieser Basis soll der konstruktive Dialog fortgesetzt werden.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20