Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Stuttgart: Mein Motor – Neue Standortbroschüre der Landeshauptstadt Stuttgart vorgestellt

September 9, 2008 · redaktion · Kein Kommentar

Unter dem Titel „Stuttgart: Mein Motor“ veröffentlicht die Landeshauptstadt Stuttgart eine neue Standortbroschüre. Die Publikation enthält faszinierende Porträts und überzeugende Statements von Stuttgarterinnen und Stuttgartern.

Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster hat die Publikation gemeinsam mit dem Leiter der Wirtschaftsförderung, Dr. Klaus Vogt, sowie den Gestaltern der Broschüre, Michael Preiswerk von der Agentur GPP, Jochen Rädeker von der Agentur Strichpunkt und dem Fotografen Michael Schnabel vorgestellt.

Die Idee zu der Broschüre entstand aus einer Standortkarte der Wirtschaftsförderung mit dem Titel „Stuttgart – der Motor Deutschland“. „Der Motor dabei sind doch im Wesentlichen die Stuttgarterinnen und Stuttgarter. Sie sind die besten und ehrlichsten Botschafter unserer Stadt“, so OB Schuster. „Wer könnte daher besser begründen, warum sie besonders gerne in und hier erfolgreich arbeiten.“

In dem Bildband kommen mehr als 35 Personen aus verschiedenen Bereichen zu Wort. Sie alle leben und arbeiten in Stuttgart und nehmen Stellung zur wirtschaftlichen Entwicklung, zum Kulturleben, zu den persönlichen Entfaltungsmöglichkeiten, zu Bildungsangeboten und zum sozialen und interkulturellen Miteinander.

„Die Broschüre gibt vielfältige, ganz persönliche Einblicke in die Landeshauptstadt Stuttgart“, so Dr. Klaus Vogt. „Besonders freut uns die rege Beteiligung. Von den Auszubildenden bis hin zum Konzernchef sagten alle auf unsere Anfrage hin spontan ihr Mitmachen zu.“

Motor für Aktivitäten
Der Titel „Stuttgart: Mein Motor“ bringt zum Ausdruck: Die Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt, die hier ansässigen Unternehmen und die Kreativen der Stadt gestalten gemeinsam mit den Verantwortlichen der Stadtverwaltung das ökonomische und soziale Klima ihrer Heimat. Das Zusammenspiel aller sorgt für persönlichen und wirtschaftlichen Erfolg sowie ein gutes Lebensgefühl. Für alle ist Stuttgart der Motor für ihre Aktivitäten. Den Erfolg dieses Miteinanders belegen harte Fakten, hervorragende Rankingergebnisse und Zukunftsprognosen.

„Uns geht es darum, die Standortmerkmale, für die Stuttgart steht, sichtbar und erlebbar zu machen. Die hier lebenden Menschen sprechen für diese Stadt, nicht nur die Statistik“, so Jochen Rädeker, Vorstand des Art Directors Club (ADC), und Michael Preiswerk, Sprecher des Vorstands des ADC.

Michael Preiswerk und Jochen Rädeker sind Inhaber von Stuttgarter Agenturen, die zu den Top-Kreativschmieden Deutschlands zählen. Beide wurden vielfach mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, wie beispielsweise dem Goldenen Löwen aus Cannes oder dem Award Red Dot: best of the best.

Um für ihre Stadt eine ganz besondere Broschüre zu kreieren, haben sie sich für das Projekt „Stuttgart: Mein Motor“ zusammengetan. Die Herausforderung, Stuttgart als Wirtschafts- und Lebensmittelpunkt zu porträtieren, haben sie mit viel Gespür für die Besonderheiten gelöst.

Technik, Talent und Toleranz
Die Gliederung der Publikation in die Themenfelder Technik, Talent und Toleranz ergibt sich aus dem Profil der Stadt. In Stuttgart kommen diese „3 T“ zusammen, die die Stadt zum Zentrum einer der wirtschaftsstärksten und innovativsten Metropolregion Europas machen. Durch die „3 T“ lässt sich die Landeshauptstadt aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und Wirtschaft, Lebensgefühl und Liebenswertes der Stadt gleichzeitig zeigen.

Lebendig werden die Statements durch die eindrucksvollen Fotografien von Michael Schnabel. Michael Schnabel, geboren 1966, studierte in Darmstadt und San Francisco, lebt in Stuttgart und zählt zu den international renommierten Topfotografen. Seine Verschmelzung von angewandter und künstlerischer Fotografie bescherte ihm zahlreiche Preise, Publikationen und Ausstellungen im In- und Ausland. Der Fotograf machte in jüngster Zeit sowohl mit künstlerischer Fotografie wie zum Beispiel seinem Werkblock „Stille Berge“ als auch mit Kampagnen unter anderem für Bertelsmann, Hülsta, Daimler und viele weitere bekannte Labels auf sich aufmerksam. In der Broschüre „Stuttgart: Mein Motor“ gibt er den ‚Fotomodellen‘ das zu ihnen passende Umfeld und schafft überraschende Einsichten in die Stadt, die sein Lebensmittelpunkt ist.

„Mit ‚Stuttgart: Mein Motor‘ ist uns ein hervorragendes Mittel zur Standortwerbung an die Hand gegeben, das wir national und international einsetzen werden“, so OB Schuster. „Mein besonderer Dank gilt den Machern des Werkes, Michael Preiswerk, Jochen Rädeker und Michael Schnabel. Und natürlich ein großes Dankeschön an all diejenigen, die mit ihren Statements und ihrer Zeit für die Fotoshootings diesen Bildband möglich gemacht haben. Durch dieses Engagement konnten wir unsere Idee ‚Stuttgart: Mein Motor‘ erst verwirklichen.“

Mitwirkende sind u.a.:

Dr. Marion Ackermann – Kunstmuseum Stuttgart
Kerim Arpad – Sachkundiges Mitglied Internationaler Ausschuss des Gemeinderats der Landeshauptstadt Stuttgart
Stefan Behnisch – Behnisch Architekten
Wei Chen – Sprachzentrum Universität Stuttgart
Franz Fehrenbach – Robert Bosch GmbH
Lisa Fuß – Staatstheater Stuttgart
Ulrich Fux – Lunor Aktiengesellschaft
Michael Gaedt – Künstler
Mario Gomez – Mitglied Deutsche Fußballnationalmannschaft, VfB Stuttgart
Senator h.c. Rudi Häussler – Häussler Holding GmbH
Martina Hunzelmann – Hochland Kaffee Hunzelmann GmbH & Co. KG
Dr. Siegfried Jaschinski – Landesbank Baden-Württemberg
Sue Jin Kang Stuttgarter Ballett, Staatstheater Stuttgart
Vincent Klink – Restaurant Wielandshöhe
Dr. Bernd Kobarg – Deutscher Sparkassenverlag
Wolfgang Kramer – Spieleerfinder
Max Siegfried Lang – Max Lang GmbH und Co.KG
Andreas Bear Lasker – Entertainment-Manager
Dr. phil. Nicola Leibinger-Kammüller – TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co.KG
Burkhardt Leitner – Burkhardt Leitner constructiv GmbH & Co. KG
Dr. Zeina Matar – Selbständige Beraterin für Interkulturelle Kommunikation
Dr. rer. Nat. Ulf Merbold – Physiker und Astronaut
Markus Merz – Merz Akademie
Dorothée Merz – Merz & Benzing GmbH
KMD Prof. D. Drs. h.c. Helmuth Rilling – Internationale Bachakademie Stuttgart
Olatunde Sadiq – Landwirtschaftliches Technologiezentrum
Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Dieter Spath – Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Institut für Arbeitswissenschaft und Technologie Management der Universität Stuttgart IAT
Walter Sittler – Schauspieler
Prof. Dr.-Ing. Werner Sobek – Werner Sobek Ingenieure Stuttgart GmbH & Co.KG
Willem van Agtmael – E. Breuninger GmbH & Co.
Dr. Stefan von Holtzbrinck – Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH
Ulrich Wegenast – Film- und Medienfestival gGmbH
Prof. Kurt Weidemann – Atelier Prof. Kurt Weidemann
Dr.-Ing. Wendelin Wiedeking – Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
Wommy Wonder – Travestie-Entertainerin
Dr. Dieter Zetsche – Daimler AG

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20