Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Regionale Radtouren erschließen baden-württembergische Literaturlandschaft

September 5, 2008 · redaktion · Kein Kommentar

Neuer Zugang zu unserem literarischen Erbe – begrüßenswerte Initiative der Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten
Stuttgart. Als „gute Möglichkeit, die reiche Literaturlandschaft in Baden-Württemberg zu erschließen“, hat der Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Dietrich Birk, in Stuttgart die literarischen Radwege bezeichnet. Konzipiert werden die Radtouren von der Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg.

„In ihrer Dichte und Fülle ist die baden-württembergische Literaturlandschaft einmalig in Deutschland. Dieser literarischen Tradition tragen Museen und Gedenkstätten Rechnung, die dem Leben und dem Werk bedeutender Autorinnen oder Autoren unseres Landes gewidmet sind“, sagte Staatssekretär Birk.

Die Initiative der Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten in Baden-Württemberg ergänze das bestehende museale Angebot. „Die als Tagestouren entworfenen Radrouten führen auch an Handlungsorte literarischer Texte und Schauplätze der südwestdeutschen Literaturgeschichte. Damit erweitern sie den Zugang zum Literaturland Baden-Württemberg um eine weitere interessante Dimension“, so Birk.

Ausgehend von der bereits bestehenden Radwegeinfrastruktur stellt die Arbeitsstelle Streckenführungen von 30 bis 50 km zusammen, auf denen literarische Einrichtungen und Schauplätze erkundet werden können. Im Juni konnte die erste Rundtour um Lauffen am Neckar eröffnet werden. Die Stationen in Brackenheim, Cleebronn, Bönnigheim, Kirchheim a. N. führen dabei zu bekannten Autoren wie Friedrich Hölderlin, Theodor Heuss und Sophie von La Roche, informieren aber auch über eher in Vergessenheit geratene Schriftstellerinnen und Schriftsteller wie David Christoph Seybold und Barbara Juliane von Krüdener.

Die Eröffnung des zweiten Literaturradwegs von Langenbrettach (Albrecht Goes) über Cleversulzbach (Eduard Mörike) nach Weinsberg (Justinus Kerner) ist bereits für den 13. September geplant. Im Jahr 2009 werden weitere Routen folgen, unter anderem von Marbach a. N. über den Hohenasperg nach Ludwigsburg und am Bodensee.

Die vom Land getragene Arbeitsstelle für literarische Museen, Archive und Gedenkstätten Baden-Württemberg wurde 1980 gegründet und ist beim Deutschen Literaturarchiv Marbach angesiedelt. Sie leistet die konzeptionelle sowie museumspädagogische Betreuung und Beratung für die mehr als 90 Literaturmuseen im Land.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20