Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Venezianische Messe – Ludwigsburg – Farbenprächtiges Festival vom 5. bis 7. September 2008

September 3, 2008 · redaktion · Kein Kommentar

Buntschillernde Kostüme und fantastische Masken wohin das Auge blickt, ein hochkarätiges Programm aus Akrobatik, Musik, Schauspiel, Feuershows, Tanz und Gesang, dazu mediterrane Köstlichkeiten und die stimmungsvolle Kulisse des barocken Ludwigsburger Marktplatzes: Die Venezianische Messe verzaubert von Freitag, 5. September, bis Sonntag, 7. September, wieder ihr Publikum.

Das farbenprächtige Festival beginnt am Freitag um 18 Uhr mit der Künstlerprozession vom Bahnhof zum Marktplatz. Über 700 Masken- und Kostümträger aus dem In- und Ausland zeigen sich hier in goldbestickten Seidengewändern und schrillen, avantgardistischen Verkleidungen. Weitere Gelegenheiten, die schönsten Masken und Kostüme zu bewundern, bieten sich bei den Defilees über den Gondelsteg am Samstag und Sonntag.

Das Künstler-Programm ist vielfältig und hochkarätig. Auf zehn Spielflächen treten über 35 internationale und nationale Gruppen auf. Die im wahrsten Sinne hohe Kunst des Stelzenlaufens zieht sich wie ein roter Faden durch die diesjährige Venezianische Messe. Ballett, Haute Couture und Theater – alles wird auf der Stelze, der kleinsten Bühne der Welt, präsentiert. Weitere Höhepunkte des Künstlerprogramms sind der Auftritt des Schweizer Aktionskünstlers Georg Traber, die Ganzkörper-Marionetten-Performance „Les Gaspard“, temporeiche Theatereinlagen der niederländischen Slagman Producties und traditionelle Commedia dell’Arte.

Seit vielen Jahren schon begeistern die Konzerte des Minsk Orchestras das Publikum der Venezianischen Messe. Unter der Leitung des Chefdirigenten Wilhelm Keitel spielen am Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 15.30 Uhr Klassik-Orchester, Rock- und Popband und herausragende Solisten unter dem Motto „Classis meets Pop“ zusammen. Nach dem Samstagskonzert tanzen die Weltmeisterpaare des 1. TC zu Walzermelodien gemeinsam mit dem Publikum in die Nacht.

Erstmalig dienen die beiden barocken Kirchen am Marktplatz nicht nur als Kulisse, sondern auch als Spielfläche. Sie laden zu besinnlichen Momenten ein. Auf die Wände projizierte Venedig-Fotos und Musikimprovisationen in der evangelischen Stadtkirche entführen in eine andere Welt. In der katholischen Dreieinigkeitskirche präsentiert die Kreissparkasse Ludwigsburg, der Hauptsponsor der Venezianischen Messe, das Kreissparkassen-Kulturevent Pixel Painting. Vor den Augen der Zuschauer entsteht ein gigantisches Gemälde mit Impressionen der Venezianischen Messe.

An allen drei Tagen bieten Händler, viele aus Venedig angereist, auf einem exquisiten Kunst- und Handwerkermarkt an, wofür die Lagunenstadt berühmt ist: Venezianische Masken und Stoffe, Muranoglas, handgearbeitete Holzkunst und Goldschmiedearbeiten. Und nicht nur die venezianischen Kaufleute bieten ihre Ware feil, auch die Ludwigsburger Einzelhändler öffnen am Sonntag von 13 bis 18 Uhr ihre Türen.

Für Kinder ist die Venezianische Messe ein ganz besonderes Erlebnis. Es gibt Theaterstücke speziell für die Kleinen, Kinderseiltanz zum Mitmachen, Kinderschminken und weitere Aktionen. Ein gestrandetes Abenteuerschiff wartet darauf, von den Kindern geentert zu werden. Kinder unter zwölf Jahren haben freien Eintritt. Der LuKi-Club hat seine Öffnungszeiten an die Venezianische Messe angepasst. Samstag ist durchgehend von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Der Veranstalter, die Stadt Ludwigsburg, kooperiert in diesem Jahr zum ersten Mal mit dem italienischen Generalkonsulat in Stuttgart. Dieser Zusammenarbeit verdankt die diesjährige Venezianische Messe eine echte venezianische Hochzeitsgondel. Das 80 Jahre alte, 11,50 Meter lange, zwei Meter breite und hohe Prunkstück wird ab Freitag, 29. August, auf der Aktionsfläche der Wilhelmgalerie zu sehen sein. Auch in Venedig ist das Interesse an der Veranstaltung groß: Der für den Tourismus zuständige Beigeordnete der Stadtregierung Venedigs ist Gast der Venezianischen Messe.

Die Venezianische Messe geht auf Herzog Carl Eugen zurück: Bei einer Italienreise fand er solch einen Gefallen am Venezianischen Maskenfest, dass er es 1768 kurzerhand in seine Residenzstadt importierte. 1993 wurde das Thema wieder aufgegriffen. Seitdem findet die Venezianische Messe in der Regel im Zwei-Jahres-Rhythmus statt. Dieses Jahr feiern die Ludwigsburger und ihre Gäste das Fest bereits zum neunten Mal.

Das Besondere an der Venezianischen Messe: Alle Besucher sind ausdrücklich zum Mitmachen eingeladen. Wer kein Kostüm besitzt, kauft vor Ort eine Maske oder einen Fächer und wird – geheimnisvoll verhüllt – Teil des Spektakels. Souvenirs und Accessoires sind auch vorab schon in der Tourist Information erhältlich, ebenso wie Programmheft und Eintrittskarten. Eintrittskarten können natürlich auch an den Tageskassen gekauft werden.

Die Venezianische Messe hat am Freitag von 18 bis 24 Uhr, am Samstag von 14 bis 24 Uhr und am Sonntag von 10 bis 21.30 Uhr geöffnet. Oberbürgermeister Werner Spec eröffnet die Venezianische Messe am Freitag um 19.15 Uhr.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20