Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Porsche bietet wieder 100 Ausbildungsplätze an

Juli 21, 2008 · redaktion · Kein Kommentar

„Tag der offenen Tür“ in der Lehrwerkstatt ZuffenhausenStuttgart. Mit einem „Tag der offenen Tür“ informierte die
Dr. Ing. h.c. F. AG am Freitagnachmittag in Stuttgart-Zuffenhausen über die attraktiven Ausbildungsmöglichkeiten.
In der Lehrwerkstatt in der Stammheimer Straße konnten sich Haupt- und Realschüler sowie Abiturienten ein Bild von den 15 verschiedenen Berufen machen, in denen Porsche derzeit ausbildet. Gesucht werden motivierte Schulabgänger, die eine Karriere im technischen oder kaufmännischen Bereich anstreben. Insgesamt bietet das Unternehmen 100 Ausbildungsplätze für September 2009 an.

„Als Premiumhersteller legen wir höchsten Wert auf Qualität und Kundenzufriedenheit“, erklärte Dieter Esser, Leiter der Berufsausbildung bei Porsche. „Unsere Berufseinsteiger werden deshalb zu hochqualifizierten Facharbeitern ausgebildet und können durch anspruchsvolle, zukunftsorientierte Tätigkeiten ihren persönlichen Beitrag zum weiteren Erfolg des Unternehmens leisten.“ Alle Auszubildenden wurden bisher nach erfolgreichem Abschluss in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen.

Neben klassischen Lehrberufen wie Fahrzeuginnenausstatter, Lackierer oder Kraftfahrzeug-Mechatroniker bietet Porsche erstmals eine zum „Industriemechaniker Automobilbau“ an. Nach dreieinhalb Jahren sollen die Absolventen unterschiedliche Arbeiten in der Fahrzeugproduktion übernehmen können und somit noch flexibler einsetzbar sein.

Auch diesmal plant Porsche, rund 40 Prozent der technischen Ausbildungsberufe mit Hauptschülern zu besetzen. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es an Hauptschulen sehr motivierte und handwerklich begabte junge Leute gibt, besonders diejenigen, die den Werkrealschulabschluss anstreben“, sagt Esser. Abiturienten können über Porsche einen von vier Studiengängen an der Berufsakademie Stuttgart belegen. Angeboten werden die Fachrichtungen Maschinenbau, Wirtschaftsinformatik, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen.

Zur Zeit bildet der Sportwagenhersteller rund 350 junge Menschen aus. Knapp 300 von ihnen arbeiten am Stammsitz in Zuffenhausen und an weiteren Standorten im Großraum Stuttgart, die restlichen im Porsche-Werk Leipzig, wo neben dem Cayenne ab 2009 auch die vierte Baureihe – der Porsche Panamera – produziert wird.

Interessenten sollten sich ein Jahr vor der nächsten Ausbildungsrunde bei Porsche bewerben. Einzelheiten können auf der Homepage des Unternehmens nachgelesen werden.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20