Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Magie und Weltliteratur im Spiegel musikalischer Meisterwerke

April 7, 2008 · musikfreund · Kein Kommentar

Insgesamt achtzehn Konzerte in drei Abonnementreihen bieten die von Oktober 2008 bis Juni 2009 im Beethoven-Saal des Kultur- und Kongresszentrums Liederhalle. Das Faltblatt mit der Programmübersicht ist jetzt erschienen.
Unter dem Motto „lauschen & lesen, Musik zu Büchern“ steht „Die Große Reihe“ mit ihren neun Konzerten, die sich um jeweils eines der großen Werke der Weltliteratur ranken.

Den Anfang machen musikalische Werke, deren Zusammenstellung durch Patrick Süskinds Roman-Bestseller „Das Parfum“ inspiriert wurde. Chefdirigent Gabriel Feltz und Intendant Dr. Michael Stille haben dazu ein Programm mit Claude Debussys Orchesterstück „Iberia“, dessen Mittelteil die „Düfte der Nacht“ schildert, ausgesucht, gefolgt von Klavierstücken rund um Debussys „Das Mädchen mit den Flachshaaren“. Es folgen die Musik aus dem Film „Das Parfum“ mit der Sopranistin des Original-Soundtracks und die beiden großen Orchesterwalzer von Maurice Ravel.

Der zweite Abend führt musikalisch durch „Tausendundeine Nacht“. Unter Leitung des Gastdirigenten Michail Jurowski erklingen eine Ballettsuite des Aserbaidschaners Kara Karajew, das „ägyptische“ Klavierkonzert von Camille Saint-Saëns (mit Lilya Zilberstein), die orientalische Fantasie „Islamey“ von Mili Balakirew und Rimski-Korsakows Scheherazade-Suite.

Die übrigen Programme sind folgenden Büchern gewidmet: William Shakespeares „Macbeth“, Thomas Manns „Tod in Venedig“, das „Hohelied Salomonis“, Ovids „Metamorphosen“, Marcel Prousts „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“, Ödön v. Horvaths „Geschichten aus dem Wiener Wald“ und E.T.A. Hoffmanns „Erzählungen“. Es erklingen Sinfonien von Gustav Mahler, Camille Saint-Saëns, Peter Tschaikowsky, Franz Schubert und Ludwig van Beethoven, Klavierkonzerte von Saint-Saëns, Smetana und Schumann (mit den Solisten Lilya Zilberstein, Daniel Röhm und Anna Gourari), das Violinkonzert von Tschaikowsky (mit Uto Ughi), Blochs Cellorhapsodie „Schelomo“ (mit Jochen Ameln), sinfonische Dichtungen neben Ballett- und Konzertsuiten, Straußwalzer, Musik aus der Renaissance, Zeitgenössischem und Richard Strauss Oper „Daphne“ in einer konzertanten Aufführung unter Leitung von Gabriel Feltz. Als Gastdirigenten treten in dieser Reihe Michail Jurowski, Fabrice Bollon, Vladimir Fedoseyev, Stefan Vladar und Alexander Joel auf.

Magische Töne im Abonnement Sextett

Magische Töne (Verwandlungen in der Musik) werden ihr Publikum in sechs Konzerten des Abonnements Sextett verzaubern. Magie, Zauberei, Karneval, Variation und Metamorphose sind die Begriffe, mit denen sich der Inhalt der Programme umreißen lässt. Zu hören sind Sinfonien von Hector Berlioz, Gustav Mahler, Johannes Brahms, Joseph Haydn und Anton Bruckner und weitere Orchesterwerke von Paul Dukas, Antonín Dvo?ák, Igor Strawinsky und Johannes Brahms sowie Solokonzerte von Claude Debussy, Alban Berg, Camille Saint-Saëns, Wolfgang Amadeus Mozart, César Franck und Johann Sebastian Bach mit den Solisten Stefan Arnold, Ferhan und Ferzan Önder, Jasminka Stancul, Cornelia Herrmann (Klavier), Viktorija Kaminskaite und Manuela Bress (Gesang), Arabella Steinbacher (Violine) und Michael Gaedt (Sprecher). Dirigenten dieser Reihe sind neben Gabriel Feltz Walter Weller, John Axelrod und Aleksandar Markovic.

Abonnement Klassik-Terzett

Die drei Konzerte im Abonnement Klassik-Terzett konzentrieren sich auf Werke der Wiener Klassik und der Leipziger Romantik: Sinfonien, Ouvertüren und Konzerte von Haydn, Mozart und Beethoven, Clara und Robert Schumann, Niels Wilhelm Gade und Felix Mendelssohn Bartholdy. Als Gastsolisten dabei sind Enrica Ciccarelli (Klavier), Edoardo Zosi (Violine) und Alban Gerhard (Violoncello). Die Konzerte werden von Gabriel Feltz, Hannu Lintu und Walter Weller dirigiert.

Das neue Faltblatt mit allen Informationen zu den Programmen, Preisen und Solisten der Spielzeit 2008/2009 liegt unter anderem an der Infothek des Rathauses und im i-Punkt, Königstraße 1A, aus. Es kann auch über Telefon 0711/216-78 43 oder E-Mail philharmoniker@.de kostenlos angefordert werden. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.stuttgarter-philharmoniker.de.

Weitere Informationen:
www.stuttgarter-philharmoniker.de

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20