Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Rekord: 218.000 Besucher auf der CMT 2008 – Messe Stuttgart

Januar 21, 2008 · redaktion · 4 Kommentare

„Magische Grenze“ locker genommen / Hohe Zufriedenheit bei Ausstellern und Besuchern / Viel Lob für das neue Messegelände

Die Neue schreibt ein weiteres Kapitel in ihrer bisherigen Erfolgsgeschichte. „Die erste Urlaubsmesse in den neuen Messehallen hätte nicht besser verlaufen können“, sagte Roland Bleinroth, Geschäftsführer der . Gemeint ist die 2008, die am heutigen Sonntag (20. Januar) mit der Rekordzahl von rund 218.000 Besuchern zu Ende ging. Diese nutzten die vergangenen neun Tage, um sich bei 1850 Ausstellern (ebenfalls ein Rekord) aus 95 Ländern und Reiseregionen Ideen und Anregungen für den Urlaub im In- und Ausland oder für den Reisemobil- und Wohnwagenkauf zu holen. Besucher wie auch Aussteller waren mit dem Verlauf der ersten im neuen Messegelände beim Flughafen mehr als zufrieden; für die Architektur, Transparenz und Großzügigkeit der Messehallen gab es ebenso höchstes Lob wie für die deutlich erweiterten Präsentationsmöglichkeiten, die vor allem Aussteller im „C-Teil“ nutzten.

Das Einzugsgebiet der CMT hat sich nicht zuletzt dank des Caravaning-Bereichs vergrößert. Anhand ihrer Autokennzeichen wurden Besucher aus dem ganzen Bundesgebiet, aus Österreich, Frankreich und der Schweiz registriert. Deutlich zugenommen haben auch Caravaning-Liebhaber aus dem Nachbarstaat Bayern. „Dies geht wohl in erster Linie auf unser Angebot im Caravaning-Bereich mit vielen Weltneuheiten und dem stets dicht umlagerten ,Familien-Caravan’ der Firma Dethleffs als besonderer Attraktion zurück“, bilanzierte Bleinroth. Erfreulich sei zudem, dass den Umfragen zufolge jeder vierte Besucher zum ersten Mal die CMT erlebt habe, darunter ebenfalls ein Plus an bayerischen Gästen.

Im Vordergrund des Besucherinteresses standen die Reiseangebote und Länderinformationen mit 73 bzw. 40 Prozent – aber fast jeder Zweite besucht die CMT (auch) wegen des Caravaning- und Campingbereiches. Die Segmente Motor/Auto und Boote folgen mit 11 bzw. 6 Prozent auf den Plätzen. Dass rund 90 Prozent das Produkt- und Dienstleistungsangebot auf der Messe als vollständig bezeichneten, geht nach Einschätzung der Messeleitung auch auf die neuen Reiseländer auf der CMT 2008 zurück – darunter „Exoten“ wie Kasachstan, Myanmar, San Marino, Hongkong, Saint Lucia, die Ukraine und Usbekistan. 91 Prozent der Besucher wollen 2009 auf alle Fälle wieder dabei sein, wenn die CMT zum zweiten Mal auf dem neuen Messegelände am Flughafen stattfinden wird. Kein Wunder also, dass 37 Prozent der Befragten davon ausgehen, dass die Bedeutung der CMT in Zukunft sogar weiter zunehmen wird.

Die Aussteller der CMT 2008 waren mit der Premierenveranstaltung mehr als zufrieden. „Die Stimmung auf der ersten CMT im neuen Gelände war hervorragend, da nicht nur die Qualität und Anzahl der Besucher bekanntermaßen Top ist, sondern weil wir jetzt ein Ambiente antrafen, das der CMT absolut gerecht wird“, stellte Andreas Sakkas, Präsident des Corps Touristique als Vertretung der ausländischen Fremdenverkehrsämter in Deutschland fest. Auch die Vertreter der Partnerländer Italien und Australien zogen ein positives Fazit. Giovanni Pizzolante, Italienische Zentrale für Tourismus ENIT: „Wir hatten einen großen Andrang am Stand. Unsere Austeller sind sehr zufrieden. Für uns ist die CMT immer ein Stimmungsbarometer für die kommende Saison, und die sieht vielversprechend aus. Die Veranstalter melden für 2008 bereits einen positiven Buchungstrend.“ Nach Auskunft von Eva Seller, Tourism Australia, „herrschte am Australien-Stand großer Andrang, denn wir hatten ein abwechslungsreiches Programm mit Didgeridoo-Spielern, der Nununkul Yuggera Dance Group aus Brisbane und dem Fernsehkoch Mark Olive. Unsere Vorträge stießen auf enormes Interesse und wurden von den Besuchern sehr positiv bewertet. Eine große Zahl ließ sich danach individuell beraten. Dabei gab es viele Anfragen von Leuten, die zum ersten Mal eine Reise nach Australien planen, wobei ein besonderes Interesse für Individualfahrten festzustellen war“.

Für Oliver Waidelich, Deutscher Caravaning Handels-Verband, war „diese CMT ein außergewöhnlich guter Start für die Messe auf dem neuen Gelände. Die Hallen ermöglichen eine attraktive Präsentation, was zu guten Beratungsgesprächen und damit letztlich auch zu Abschlüssen führt. Die Ergebnisse liegen hier deutlich über denen des Vorjahres. Zudem ist die CMT eine Informationsplattform für Kunden, so dass wir uns noch den einen oder anderen Erfolg vom Nachmessegeschäft versprechen können. Insgesamt herrscht beim Verband eine optimistische Zufriedenheit mit der CMT 2008.“ Auch Ralph Binder, Caravaning Industrie Verband, hatte „diese Messe Spaß gemacht. Endlich haben wir die Infrastruktur, die wir auf dem Killesberg immer vermisst haben. Unsere Verkäufe liegen deutlich über dem Vorjahresergebnis, zahlreiche Aussteller hatten dieses bereits zur Halbzeit erreicht. Die CMT ist insofern ein wichtiges Signal für die Branche.“

Das zweite CMT-Wochenende stand traditionell im Zeichen der beiden Tochtermessen Golf- & WellnessReisen und Kreuzfahrt- & SchiffsReisen. Was die Ausstellerzahl betraf, konnte die Messe Stuttgart aus diesen Bereichen einen Rekord vermelden: 250 Unternehmen (2007: 210) präsentierten aktuelle Trends und Reiseangebote zu Schiffsreisen, Urlaub mit der Golftasche oder Wellness. Und diese zeigten sich äußerst zufrieden mit der Premiere in der Halle 9. Für die Tochtermessen hatte sich die Ausstellungsfläche nach dem Umzug von Killesberg auf 10.000 Quadratmeter verdoppelt „Es ist alles freundlicher und heller“, sagte Angelika Fäustle von Hapag Lloyd Kreuzfahrtreisen. „Tageslicht – das ist das Allertollste“, urteilte Julia Frank von DER-Tour. „Sensationell“, sagte Perry Einfeldt vom Golf & Country Club Fleesensee in Mecklenburg-Vorpommern. Fast alle Aussteller waren über den guten Besuch erfreut. Schon kurz nach der Eröffnung sei die Halle gut besucht gewesen, betonten mehrere Aussteller. Die Mischung aus „Traumschiff“, Golfbag und gepflegter Erholung habe angesprochen. „Der Trend geht zum Kurzurlaub“, sagte Sabine Lang von der Thermen und Touristik GmbH Badenweiler. Gefragt seien der Mix aus Wellness, Kurbetrieb und Golf. Dabei seien Interessenten auch aus der Generation der 35- bis 45-Jährigen. Dies habe sich bei den Verlosungen gezeigt, an denen sich zweimal am Tag zwischen 100 und 130 Besucher beteiligten. Ähnlich erging es dem Tourismusverband Oberstaufen, der zahlreiche Wellness-Angebote vom Bad im Heu bis zur Schroth-Kur auf der CMT präsentierte. „Stuttgart ist für uns einer der Hauptmärkte“, sagte dessen Geschäftsführer Andreas Feustel.

Eine Aufwertung erlebte der Golf-Bereich. In einer 2000 Quadratmeter großen Aktionsfläche hämmerten Golfspieler auf einer 30 Meter tiefen Driving Range den Ball durch Luft gegen die Wand. „Der weiteste Schlag wäre 300 Meter geflogen“, erzählte Jörg Widtmann von Nike, von einem der insgesamt 14 Abschlagsplätze. Zwischen 150 bis 200 Besucher nahmen an einem Tag den Schläger in die Hand. An den 14 Plätzen blieb kaum Zeit zu einem Kaffee. „Da waren gute Amateure dabei.“ Die Länderschwerpunkte waren diesmal auf Ägypten, Tschechien und die Lisbon Golf Coast in Portugal. „Wir planen im nächsten Jahr mit einem größeren Stand wiederzukommen“, sagte der stellvertretende Direktor des Ägyptischen Fremdenverkehrsamtes Tamer Marzouk. Das Pendel in der Gunst der Golfspieler bewege sich nun wieder auf Portugal zu, sagte der Sprecher von Lisbon Golf Coast, Benjamin Oosterveer. Die Marketingidee „Oberstaufen plus Golf“ war auf Anhieb ein Erfolg, sagte Andreas Feustel aus Allgäu. Denn die Idee, Gästen von einigen Hotels zusätzlich freien Eintritt auf dem Golfplatz zu gewähren, hätten die Kunden gerne aufgenommen.

Die Schiffsreisen sind weiter im Aufwind. So bemerkte Hapag Lloyd Kreuzfahrten einen neuen Trend zum Außergewöhnlichen. „Ich glaube, das Besondere lockt“, sagte Angelika Fäustle. Angefragt würden Reisen in die Arktis und Antarktis. „Die Zeiten von ,Geiz ist geil‘ sind vorbei – Gottseidank!“ Sehr zufrieden waren die Viking Flusskreuzfahrten mit dem Messegeschäft. Die klassischen Routen seien gefragt, sagte Christoph Ahrens. In Russland die Tour von St. Petersburg nach Moskau zum Beispiel oder in Mitteleuropa auf der Donau von Passau bis Budapest bzw. bis hinunter ins Donaudelta sowie Cruises auf dem Rhein.

Das Messekonzept im Motor-Teil „Mobilität und Freizeit“ fand große Zustimmung bei Besuchern und Ausstellern. Mehr als 90 Prozent der Aussteller des „M-Bereichs“ berichteten über positive Geschäftsabschlüsse und Kontakte. Alle Aussteller wollen sich auch im kommenden Jahr an der CMT beteiligen.

Auch die Strategie der Messe Stuttgart, den Zubehör- und Camping-Bereich der CMT deutlich aufzuwerten, ist aufgegangen. Die 10.000 Quadratmeter große Halle 7 im neuen Messegelände hat durch die attraktive und professionelle Präsentation der industriellen Zulieferer aus der Caravaning-Branche und den liebenswerten Ständen der Camping-Destinationen beim Publikum großen Zuspruch gefunden. Der bunte Mix an Caravaning-Zubehör hat dem Publikum offensichtlich gefallen, was den ausgezeichneten Besuch der Halle 7 an allen Messetagen dokumentiert. Die Kombination aus Technik-Forum und Camping-Touristik mit der verbindenden Caravaning-Arena hat sehr gut funktioniert. Alle Aussteller bekundeten den Wunsch im nächsten Jahr wiederzukommen und von zusätzlichen Zubehör- und Campingausstellern wurde Interesse bekundet, an der CMT 2009 teilzunehmen.

Baden-Württembergs Touristiker sind von der neuen Stuttgarter Messe nahezu einhellig begeistert. Eine Umfrage der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg unter den mehr als 50 CMT-Ausstellern aus dem Südwesten macht die große Zustimmung zu den neuen Messehallen und ihren Möglichkeiten deutlich: Mehr als 86 Prozent der baden-württembergischen Aussteller zeigen sich mit der Besucherzahl höchst zufrieden und vergeben hier die Noten eins und zwei. Konsequenterweise erklären nahezu zwei Drittel der Aussteller, dass auch an ihrem Stand mehr Besucher als im Vorjahr registriert wurden. Kein Wunder, dass bei der CMT 2009 so gut wie alle Aussteller dabei sein wollen. Für mehr als 90 Prozent steht bereits fest, dass sie im kommenden Jahr wiederkommen. Fazit: Für Baden-Württembergs Touristiker ist die CMT mehr denn je ein absolutes Muss.

Erfolgreicher Start für den Reisepavillon in Stuttgart: Die internationale Messe für anderes Reisen, die mit rund 300 Aussteller aus 30 Nationen am Sonntagabend zu Ende ging, konnte sich über einen regen Besucherstrom freuen. „Unser Ziel war es, im Süden Deutschlands das Interesse für umweltfreundlichen und sozialverträglichen Tourismus zu wecken und entsprechende Angebote von Tourismusorganisationen, Reiseveranstaltern, Umweltorganisationen und Verbänden vorzustellen“, berichtete Anke Biedenkapp, Organisatorin des Reisepavillons und Geschäftsführerin von Stattreisen Hannover. „Wir sind mit der ersten Veranstaltung dieser Art in Stuttgart sehr zufrieden und freuen uns, dass das Thema einen so großen Anklang gefunden hat. Der Besuch lag deutlich über unseren Erwartungen und auch das profilierte Begleitprogramm wurde sehr gut angenommen.“ Für das forum anders reisen, das in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feierte, war Stuttgart ein voller Erfolg. „Die Entscheidung, den Reisepavillon auf der Publikumsmesse CMT durchzuführen, war goldrichtig,“ freute sich Rolf Pfeifer, der Geschäftsführer des forums anders reisen. „Selbst die anspruchsvolle Fachveranstaltung „Klimaverträglicher und gerechter Ferntourismus“ fand in Stuttgart eine große und vor allem positive Resonanz.“

Die CMT 2009 findet vom 17.bis 25. Januar auf der Messe Stuttgart statt.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20