Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten

Stuttgart und Region aktiv erleben und genießen

Stuttgart | Stuttgart Aktiv | Stuttgart Ausgehen | Stuttgart Veranstaltungen | Stuttgart Einkaufen | Stuttgart Eintrittskarten header image 2

Neue Trends im Golfsport – Einstiegsschwelle sinkt

Januar 10, 2008 · redaktion · Kein Kommentar

Viele Aktivitäten vom 17. bis 20. Januar auf der - & WellnessReisen in Stuttgart/Günstiger Einstieg: Ein Tag schon ab 40 Euro möglich

Nach Fußball, dem Volkssport Nr. 1 in Deutschland, zieht Golf weiter Interessenten an. „Die Zahl der Golfspieler steigt, wenn auch die Kurve seit fünf Jahren abflacht“, sagt Christoph Tillmanns, Pressesprecher des Baden-Württembergischen Golfverbandes (BWGV). So waren nach Angaben des Deutschen Golf Verbandes (DGV) Ende 2006 527.427 Spieler registriert, 2.0681 mehr als im Vorjahr ( plus 4,1 Prozent). Deshalb erwartet die Golf- & WellnessReisen, die am zweiten -Wochenende in Stuttgart vom 17. und 20. Januar 2008 stattfindet, einen Ansturm von Insidern und neuen Golffreunden. Die ersten Rekorde wurden schon vor dem Messestart gebrochen: Die -Tochtermessen Golf- & WellnessReisen und Kreuzfahrt- & SchiffsReisen haben ihre Fläche verdoppelt und insgesamt sind in diesen Bereichen 248 Aussteller, fast 20 Prozent mehr als im Vorjahr, vertreten.

Auf dem neuen Gelände der Landesmesse Stuttgart kann sich Deutschlands älteste Golfmesse richtig entfalten. So präsentieren sich in der Halle 9 neben dem BWGV 14 Golfclubs aus dem Lande. Aber auch Golfschulen und -ressorts aus anderen Teilen Deutschlands, dem europäischen Ausland wie auch aus anderen Kontinenten sind zum Saisonauftakt der Golfer dabei und präsentieren Trends und Angebote für Freunde des grünen Sports. In Länder-Schwerpunkt präsentieren sich Ägypten, Tschechien und die Lisboan Golf Coast mit traumhaften Golf-Courses und Anlagen. Ein wichtiger Treffpunkt auf der Messe ist auch die 2.000 Quadratmeter große Event-Area. Auf der Full-Size Driving Range können Besucher abschlagen und die neuesten Schläger erproben und auf dem 180 Quadratmeter großen Putting Green wird der Putt-Schwung kritisch analysiert. „Wir stellen für diesen Messebereich unsere beiden Landestrainer, die ansonsten für den Leistungssport und Nachwuchs zuständig sind, zur Verfügung“, sagt Tillmanns. Den richtigen Bewegungsablauf aus verschiedenen Blockwinkeln kontrolliert zusätzlich eine moderne Videoanlage.

Die Schwellenangst vor dem „Green“ sinkt weiter. Auch in deutschen Großstädten wie Berlin und Hamburg üben Golfverliebte, wie man es aus Hongkong kennt, in so genannten Golf Lounges den richtigen Abschlag. Dort stehen sie und schlagen. „Können sie das, wollen sie auf den Platz“, sagt Tillmanns. Parallel dazu bieten viele Golfanlagen inzwischen ein- bis zweimal ein Schnupperwochenende an. Verglichen mit dem alpinen Skisport muss sich der „grüne Sport“ längst nicht mehr verstecken. Viele Golfanlagen haben sich schon den Neugierigen geöffnet. „Einen ganzen Tag auf dem Golfplatz für 40 Euro ist möglich“, sagt Tillmanns. Andere Plätze verlangten zwischen 80 und 100 Euro. Schon das Training klingt erschwinglich. „Eine Einzelstunde kostet zwischen 40 und 60 Euro“, sagt Tillmanns. Es gebe aber auch noch das Gruppentraining mit zehn Einheiten. Zu vernachlässigen sei das Material, das gemietet werden kann.
Weiterhin sinnvoll ist eine Mitgliedschaft in einem Golfclub. „Manche Clubs kosten 500 Euro im Jahr, exklusivere schon 1600 Euro.“ Zu bedenken sei, wie lange und wie oft Golf im Jahr gespielt werden könne. Dennoch gebe es eine neue Klientel. „Sie haben im Ausland mal einen Kurs gemacht, wollen einfach mal spielen und sich nicht weiter binden.“ Diese Golfer können meist auch als Nichtmitglieder in einem Golfclub eine Platzrunde spielen, aber natürlich ist das Greenfee dann etwas höher. Oder Sie werden Mitglied in einem der Vereine für clubfreie Golfspieler, die bereits für eine geringe Jahresgebühr zu haben ist. Damit hat man dann die Möglichkeit die Anlgen vieler Golfcluns zu bespielen. Es gibt also auch für Anfänger, die eine Mitgliedschaft in einem Club noch scheuen, genug Möglichkeiten ihr Handicap zu verbessern.

Im Mittelpunkt der Golf- und WellnessReisen steht die Aktionsbühne. Neben Spielen, Interviews und Verlosungen finden hier auch Modeschauen statt. Erstmals werden auf der Golf- & WellnessReisen vier Awards verliehen, darunter die GOLF JOURNAL Travel Awards in den Kategorien schönste Golf-Anlagen, Golf-Hotels/-Resorts, Lieblings-Reiseziele von Golfern sowie Golf in Kombination mit Strand/Sightseeing/Kultur, Resorts und Fluglinien. Die Travel Awards wurden in den letzten Jahren auf der ITB in Berlin verliehen, ab diesem Jahr werden die Sieger auf der Stuttgarter Golfmesse gekürt. Der New Golf Award würdigt innovative Unternehmen und Produkte aus der Golfbranche. Der Team Award sucht die meisten Mitglieder eines BWGV-Clubs. Der Club Award „Bring A Friend“ geht an den BWGV-Club, von dem die meisten Mitglieder in Begleitung eines Nichtgolfers oder Golfinteressenten zur Messe kommen. Die Besucher gelangen auch über den Eingang West in die Halle 9 zur Golf- & WellnessReisen.

Die CMT-Tochtermessen Golf- &WellnessReisen und Kreuzfahrt- & SchiffsReisen finden am zweiten CMT-Wochenende, vom 17. bis 20. Januar, auf der Neuen neben dem Flughafen statt. Die Messehallen sind täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Kombikarte beinhaltet auch die Anreise mit VVS sowie DB-Nahverkehr und kostet 12 Euro (ermäßigt 8 Euro, Familien 26 Euro).

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/7/d214396382/htdocs/stuttgart/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20